26.1.2017, IllustrationSketchbook, No comments

Kollektiv Zyklus: eine Illustration zu Hedonismus

2017-01-24_illustration_hedonismus_elvira

Kollektiv Zyklus ist ein fabelhafter «Spielplatz für grafische und illustrative Nebensächlichkeiten». Jedes Monat wird ein Thema bekannt gegeben, und dann wird gezeichnet und eingereicht (women only). Die erste Ausgabe ist jetzt online!

Spät am Abend vor dem Einsendeschluss habe ich mich vom Bett zurück an den Schreibtisch und die Zeichensachen gesetzt. Gezeichnet. Vom Quer- auf ein Hochformat adaptiert (vorher lesen…pff.) Und losgeschickt. Danke für die Idee, den Ansporn, die Plattform, liebes Kollektiv Zyklus ♥

1.1.2017, IllustrationWorks, No comments

Mehr Glitzer. Und mehr Flausch.

elvira-stein-hello-2017-karte-handgedruckt

elvira-stein-hello-2017-karte-linolschnitt-making-of02

Go, 2017! Lass uns etwas Gutes draus machen ♥

Das Jahr begrüßen: 2016 / 2015

4.12.2016, IllustrationViennaWorks, No comments

Zweites Melodica Festival Wien und viel Herzwärme

elvira-stein-melodica-2016-vienna-poster01

Manchmal passiert es, dass ich etwas gar nicht mache, weil ich es nicht in Ruhe oder ganz richtig machen kann. Ich etwas vor mir her schiebe, nicht veröffentliche, weil die innere Ruhe und der perfekte Moment für eine bestimmte Aufgabe nicht kommen, natürlich nicht. Bevor ich an etwas scheitere, fange ich gar nicht erst an. Alles Quatsch, aber das zu wissen, reicht nicht immer.

Ich nehme mir Zeit, ein Stirnband zu stricken, ein erstes und ein zweites Mal. Und Fäustlinge, stricken und wieder auftrennen, mindestens dreimal (sie sind noch nicht fertig).

Währenddessen liegen Fotos von schönen Arbeiten von mir verschlafen in irgendwelchen Ordnern (und dringende Jobs auf meiner To Do Liste). Wie das Melodica Festival, aber das ist glücklicherweise noch nicht so lang her.

Das Melodica Festival, das sind Tage und Nächte mit den besten Menschen und schöner Musik, die einen weiter tragen, als man denken möchte. Wo ich vor Stolz und gut-aufgehoben-fühlen platzen möchte. Wo mir jetzt noch bei jeder Erinnerung an das Festival-Wochenende warm wird ums Herz.

elvira-stein-beim-melodica-schmid-hansl-wien

yavuz-odabas-zweites-melodica-wien
Foto: Yavuz Odabas

Fotos von Yavuz und von mir gibt es hier und die schönen Videos von den Melodica Sessions gehen nach und nach auf unserem Youtube Kanal online. Wie beim ersten Mal hab ich das Artwork für das Festival gemacht und ich mag es echt gerne ♥

elvira-stein-melodica-festival-vienna-2016_making-of02

elvira-stein-melodica-2016-vienna-poster-zuhause

20.6.2016, IllustrationLetteringLove my craftVienna, No comments

Lettering-Interview mit We Love Handmade und Workshops in Wien

elvira-stein-we-love-handmade-workshops-teaser

Ich habe den großartigen Frauen des We love handmade-Blogs Fragen zum Thema Lettering, zu mir und meiner Arbeit beantwortet. Es hat mehrere Anläufe gebraucht, danke für eure Geduld, ihr zwei, und vielen Dank für das Feature!

Hier geht es zum ganzen Interview.

Und das ist noch nicht alles: am kommenden Samstag, den 25. Juni gebe ich 2 Workshops im COSPACE Gumpendorf, initiiert und organisiert von We love handmade:

«Am Vormittag wird zunächst das Thema Illustration aufgegriffen und mit vielen verschiedenen Materialien gezeichnet und experimentiert, am Nachmittag geht es dann um das Thema Lettering und die Entwicklung und Umsetzung von kreativen Schriftbildern. Ziel ist es, seinen Stil zu finden, kreativ zu werden und Illustration und Lettering miteinander zu verbinden. Elvira steht hierbei mit Rat und Tat zur Seite und zeigt, wie sie an die Themen herangeht.»

elvira-stein-we-love-handmade-workshops-illustration

we love Workshop: Illustration
Samstag, 25. Juni 2016, 10–13 Uhr

Infos & Anmelden

elvira-stein-we-love-handmade-workshops-lettering

we love Workshop: Lettering
Samstag, 25. Juni 2016, 14–17 Uhr

Infos & Anmelden

Die Workshops kosten je 50 Euro, oder 110 Euro für den ganzen Tag. Das enthält den Workshop mit mir und ein kleines Goodie-Craft-Bag zum mit nach Hause nehmen! Im Kombiticket sind außerdem noch Snacks während des Workshops und in der Mittagspause inkludiert.

Genau! Es gibt noch Plätze, also macht mit und meldet euch an, ich würde mich sehrsehr freuen, euch am Samstag zu sehen! ♥

16.5.2016, IllustrationVienna, No comments

Loves me / loves me not

Loves me not
Loves me not

Loves me
Loves me

Illustrations for an exhibition at Atelier Olschinsky earlier this year (more on the background story over there at Design & Paper).

11.5.2016, IllustrationViennaWorks, No comments

Pastellfarbene Poster und österreichische Wörter: #wallpaperforrefugees

Die #wallpaperforrefugees-Plakate mit knapp 100 gezeichneten und übersetzten Ausdrücken sind gestern in Magdas Hotel präsentiert worden! Ein super Ort ist das und ich hatte einen ein tollen Abend mit vielen Wiedersehen ♥

Pastellfarbene Poster des Projekts Wallpaper for Refugees
Meine Illustration zum Wort «Wirtshaus»

Mehr Infos und Previews hat the gap und hier geht es zur Facebookseite. Danke an Sebastian, der mich eingeladen hat mitzumachen und die Plakate gestaltet hat.

2.1.2016, Illustration, 1 comment

Hej 2016!

Das neue Jahr begrüßen: Hej 2016!

Ich kann fast sagen, es ist für mich zu einer Tradition geworden, das neue Jahr mit einer Illustration zu begrüßen. Hey 2016 sagen die handgedruckten, glitzernden (yay!) Karten, die ich an meine Familie, an Freunde und an Kunden geschickt habe.

Willkommen, du neues Jahr, sagt auch mein Herz, ich bin bereit für dich! Ich habe 2015 tolle Sachen mit tollen Menschen erlebt und mich in Neues hineingetraut. Trotzdem bin ich oft das Gefühl nicht losgeworden, festzustecken, in meiner Wohnung, in zuviel Arbeit, viel Alleinsein, in meinem Kopf. Über dem Kämpfen hab ich das Träumen manchmal vergessen – aber ich hab es wiedergefunden, denke ich, in einem Monat ziehe ich um und ich bin neugierig auf 2016 ♥

Meine Füße und die handgedruckten Postkarten

Glitzer!

Eine kleine Wohnung voll mit Karten

Happy new year, everyone!

21.12.2015, IllustrationViennaWorks, No comments

Ein Winter-Schaufenster für Minimal

Birken und eine lächelnde Wolke

Es ist nicht das erste Mal, dass ich mit Hanna zusammenarbeite (dies, und das), und deswegen auch nicht das erste Mal, dass ich sage, wie toll ich ihren kleinen Laden Minimal (und sie sowieso) finde. Ich habe mich also sehr gefreut, ihr Schaufenster für den Winter zu illustrieren. Einen schnellen Entwurf habe ich vorab gezeichnet – und dann improvisieren vor Ort, Teetrinken und Plaudern inklusive.

Und ein lächelndes Haus!

Und ein dick eingepackter Junge mit Puschelmütze

Schönster Laden von Wien mit den schönsten Sachen.

Auf der Tür Berge und Bäume…

Advent ganz ohne Kitsch: Sterne und Päckchen

Wer noch Geschenke sucht – für Kinder, aber nicht nur (Körbe! Porzellanbecher! Klimbim!) – ihr wisst nun wohin

Eine Teekanne, aus der Sterne und Geschenke purzeln

7.10.2015, IllustrationLetteringViennaWorks, No comments

Eine Zero Waste Gartenküche und schreiben im MAK

Konzentriert. ©AslanKudrnofsky

Meinen letzten Samstagabend habe ich im MAK verbracht (Voices for Refugees am Heldenplatz: es tut mir wirklich wirklich leid!). Im Rahmen der Langen Nacht der Museen haben dort die 1qm Stadt und Hut und Stiel (und andere auch) ihre Projekte vorgestellt. Von ersteren wurde eine Zero Waste Gartenküche entwickelt, während zweitere auf Kaffeesud Pilze züchten. Wien, es tun sich spannende Sachen!

Zum Zero Waste Konzept passt nicht so gut, dass man Flyer druckt, die gleich oder später im Müll landen – so kamen Simone und Sebastian auf die Idee, mich zum Schreiben von Infotafeln einzuladen – live vor Ort. In der Säulenhalle im MAK! So ein cooles Gebäude und hat viel Spaß gemacht ♥

Elvira sitzt am Boden und arbeitet. ©AslanKudrnofsky

Die Logos wurden mit Schablone auf die Leinwand übertragen.

Live schreiben und Zeichen: big love. ©AslanKudrnofsky

Die üblichen Hilfslinien aus Klebeband. ©AslanKudrnofsky

Die Zero Waste Gartenküche!

So sah das von oben aus, im MAK. Gartenküche, Menschen, Infoschilder.

Danke an Aslan Kudrnofsky für die Fotos von mir bei der Arbeit!

10.9.2015, IllustrationViennaWorks, No comments

Blogger’s Choice – Pop-up store bei der MQ Fashion Week

Die Frauen hinter Pixi mit Milch und h.anna – Petra und Anna – stecken auch hinter dem Blogger’s Choice Pop-up Store. Er findet während der MQ Fashion Week statt (also gerade jetzt!) und, wie die beiden Kuratorinnen sagen:


«Wir wollen neben österreichischen Labels auch Bloggerinnen die Möglichkeit geben, ihre Produkte zu präsentieren und zu verkaufen.»

Ich freue mich sehr, dieses Jahr mit handgezeichneten kleinen Holzbildern, Letterpress- und Siebdrucken dabei zu sein! Gestern Abend war die Eröffnung, die ich selber leider verpasst habe: ich war erst zum Handschreiben in der neuen Filiale von Joseph Brot, die morgen im 19. Bezirk aufsperrt, und bin dann in den Sektor 5 weitergehopst zu «Rice Steamer». (Das ist auch eine super Sache!)

Die Vorbereitungen für den Blogger’s Corner!

Der Norden von Wien, meine Schuhe, mein Küchenboden …
Die Vorbereitungen bei mir zuhause: Bilder, Schuhe, Küchenboden

Aber nochmal zurück: im Pop-up Store gibt es viele viele schöne Dinge (die Tattoos von Mom&Paps!), die sonst nicht unbedingt in Läden in Wien erhältlich sind – wie meine Bilder es ja auch nicht sind.

Nutzt die Gelegenheit, und stattet dem temporären Laden mit seinen Schätzen einen Besuch ab!

Öffnungszeiten:
09.09.2015 / 18–22 Uhr
10.09.2015 / 14–22 Uhr
11.09.2015 / 14–22 Uhr
12.09.2015 / 12–22 Uhr
13.09.2015 / 12–22 Uhr

Alle Infos und alle Designer findet ihr auf Facebook

11.8.2015, IllustrationLetteringViennaWorks, No comments

Lettering und Handzeichnen für den Stadtboden in Wien

Spiegel, Tafel, Lampe, Artwork von Hand: love!

Im Juli habe ich für die Brasserie Stadtboden in der Krugerstraße in Wien gearbeitet: zwei der Kreidetafeln im behaglichen Gastraum waren mein. Der Auftrag: den Hamburger mit den hausgemachten Pommes (mmmh!) und die süßen Sachen (noch mehr mmmh!) mit handgemachtem Text und Illustrationen in Szene zu setzen.

So sehen Illustration und Lettering fertig aus!

Die Hamburger-Tafel aus der Nähe

Details der Kreidezeichnung

Das Kombinieren von verschiedenen Schriften mit den Illustrationen war superspannend und hat mir hier besonders Spaß gemacht. Das ist die Tafel mit den Süßigkeiten: Cheesecake, Brownie und Sachertorte:

Die Tafel mit den Süßigkeiten! Cheesecake, Brownie, Sachertorte

Cheesecake mit Basilikum-Erdbeeren! Das Lettering.

Illustration vom Cheesecake. Ohhh, mmmh!

Wäre nicht das mit den Histaminen – der Brownie wäre mein Favorit!

Rockslide Brownie. Das klingt richtig gut für mich.

An den Sommertagen sitzen die Gäste meist draußen im Gastgarten – ich konnte ganz in Ruhe schreiben. Ausgehend von einer Vorab-Skizze habe ich die Beschriftung frei von Hand gemacht. Danke lieber Stadtboden, für diese schöne Zusammenarbeit!

Dunkles Holz, warme Farben, Behaglichkeit

Couldn’t resist: ein Spiegelfoto. So viele gut platzierte Spiegel dort!

An Spiegeln komme ich nicht vorbei. ♥

PS: An Malte von der Bilderbox, dem tollsten Graffiti- und Comicbuchladen: danke fürs Weiterempfehlen!

19.1.2015, IllustrationLetteringWorks, 1 comment

Welcome to the supersense diary!

Leder, Papier, Stoff

The magical supersense diary

Die Intro-Doppelseite

Fabienne blättert in ihrem Kalender

Innenseiten!

So sieht der Ledereinband aus!

Ein Tagebuch, ein Kalender, ein handgeschriebener, loser Raster mit Illustrationen und viel Platz für alles, was das Jahr für uns bereithält. Ich hab ihn für den Supersense-Palast gezeichnet, mitten im Trubel der letzten Wochen des alten Jahres, und ich freue mich riesig darüber!

Es ist nicht nur der Kalender allein: Besonders schön und gut geschützt sind die Notizbücher in den Ledereinbänden, die mit bunten Gummibändern verschlossen werden. Das Verwenden, Abnutzen und Altern lässt das Leder nur schöner werden, und macht einen wirklich persönlichen Begleiter daraus.

Ich warte auf die nächste Lieferung in dunkelbraunem Leder – und will ein rosa Gummiband dazu. Oder doch blau? Gerade verbringe ich einige Tage bei meiner Familie in Frankreich. Ich durfte meine Schwester mit ihrem Kalender fotografieren – danke Fabienne! ♥

Infos und einkaufen online oder im Supersense, Praterstraße 70, 1020 Wien

30.12.2014, IllustrationSketchbookVienna, 6 comments

Hey 2015!

elvira-christmas-hey-2015-card-02

elvira-christmas-hey-2015-card-01

This is the card I sent to friends, my family, and clients before the holidays ♥

I wish each and any of you the best for the coming year. I am spending tonight at home, lost in thoughts, reading, doing laundry, the music loud (again, again!). While big changes don’t usually happen from one day to the other, changing years is always a moment i fear and welcome alike. So i better be prepared. With love, and up for a great 2015,

Elvira

11.12.2014, IllustrationVienna, No comments

Adventsamstag mit Elvira im Hafenjunge!

2014-12-11-hafenjunge-adventsamstag-elvira

Am kommenden Samstag, 13.12. werde ich von 11 bis 21 Uhr mit meinen Illustrationen im Hafenjunge in der Esterhazygasse sein. Juhu!

Es ist der dritte Adventsamstag, ihr könnt also auf ein Kaminofen-Päuschen haltmachen, bevor ihr euch wieder ins Getümmel werft, einen Nachmittag bei Punsch am Sofa verbringen, und schöne, handgemachte und gezeichnete Geschenke finden! Zu Essen gibt es auch. Oder, wie ich auf Facebook schreibe:


«Kaminfeuer, Kuschligkeit, Lieblingslieder, Hafen-Salon am Adventssamstag.»

Ich freu mich auf euren Besuch!

Vorab schmökern und online bestellen könnt ihr übrigens auch ♥

23.11.2014, IllustrationLetteringWorks, No comments

Elvira Stein x Hafenjunge Kalender 2015

Titel! Lettering zweitausendfünfzehn


Teil I

Ich habe eine lange Kalender-Tradition. Zehn Jahre ist mein erster, illustrierter Kalender her. In manchen – den meisten – Jahren habe ich gekämpft, rechtzeitig alle Blätter fertig zu zeichnen. Manchmal gelang es, manchmal nicht, oft kam er auf Raten – meine Mama weiß das nur zu gut, hein maman? Ebensolang, wie ich Kalender mache, hängen sie in der Küche meiner Eltern an der Wand.

Letztes Jahr habe ich gerade mal 3 Seiten gezeichnet, noch dazu erst im Jänner, daraus wurde nichts.

Und heuer, boom! Es ist November. Der Kalender ist fertig. Ihr könnt ihn kaufen, in meinem Onlineshop oder in Wien im Hafenjunge.

Der Wandkalender (A4, auf dickem, glatten, gelblichen Clairefontaine Ivore Papier, inkl. Loch und Nagel und «Ahoi Sexy» Stickern!) ist eine gemeinsame Produktion mit dem Hafenjungen. 12+ Zeichnungen aus fünf Jahren und wunderschönes Lettering von mir, und einem schlichten Kalenderteil für all eure Termine.

Innenseiten, träumen vom Meer und Februar

Innenseite August und Kalenderteil


Teil II

Ich habe ein bisschen überlegt, ob ich diesen Teil erzähle. Ob er interessant ist, nur weil er für mich wichtig ist. Wie viele von euch wissen, waren wir lange ein Paar, der Hafenjunge und ich. Als unsere Beziehung letzten Spätsommer geendet hat, hatte ich neben allem anderen, das eine Trennung mit sich bringt, auch das Gefühl, dass all die gemeinsam entstandenen Dinge (viele!) bedeutungslos würden.

Was nicht stimmt, so wie wir eben noch manchmal Dinge gemeinsam machen können. Ich finde es großartig, dass es diesen Kalender gibt, für den wir beide in unsere Archive abgetaucht sind (ehrlich, manche Zeichnungen hatte ich selbst schon vergessen!), jede einzelne ist ein Teil von mir und vom Hafenjunge-Universum, das im März schon fünf Jahre alt wird.

Aber ich bin nicht nur aus persönlichen Gründen stolz auf das gute Stück. Ich find ihn wirklich einen guten Begleiter für 2015! Das wird ein gutes Jahr, ich weiß es ♥

Mistress Kalender an der Wand

Die Rückseite mit noch mehr Zeichnungen

Kalender 2015 bei mir an der Wand neben Mulberry und Coco Vivi

15.8.2014, IllustrationWorks, No comments

Ein Squalloscope Video voller Erinnerungen und zeichnender Menschen (und mein Beitrag dazu)

Squalloscope hat vor einigen Wochen ein Video zu ihrem wunderbaren Lied «3 Minutes for a Detuned Diorama» veröffentlicht. Es zeigt Freunde, Bekannte und Fremde beim Zeichnen von geliebten und gegangenen Menschen. Einige der Videos hat Anna Kohlweis selbst gedreht. Ich bin im Frühling ihrem Online-Aufruf gefolgt, und habe meinen Beitrag vor meiner Berlin-Reise im Juni gezeichnet, aufgenommen und geschickt.

Liebe Anna, danke für deine warmherzigen Mails und all die tollen Dinge, die du machst! ♥

Squalloscope – 3 Minutes for a Detuned Diorama

FM4 hat auch etwas Schönes dazu zu sagen.

Ich habe mich zum allerersten Mal beim Zeichnen gefilmt, die Konstruktion war abenteuerlich! –hat aber funktioniert. Ich hatte nur mein iPhone zur Verfügung und wollte die Zeichenfläche möglichst von oben einfangen, damit meine Hände und die Zeichnung im Mittelpunkt stehen. So sieht die Entstehung im Schnelldurchlauf aus:

Meine Zeichnung für das Video im Schnelldurchlauf


«Ich bin glücklich genug, in den letzten Jahren niemand aus meiner ganz nahen Familie und meinen Freunden verloren zu haben [except for a broken-heart]. Gezeichnet habe ich meine Uroma, eine selbstständige, humorvolle aber entschiedene alte Dame. Sie hat nur über die Straße gewohnt und wir waren viel bei ihr. Sie ist 1900 geboren, hat fast ein ganzes Jahrhundert erlebt und seine 2 Weltkriege, und einen ganzen Haufen Kinder geboren und großgezogen. Die älteste (und uneheliche) Tochter ist meine Oma – die nun selbst am Freitag ihren 93. Geburtstag gefeiert hat. Ich denke viel an die beiden, ähnlich und doch unterschiedlich, weise alte Frauen unserer Familie.»

17.4.2014, IllustrationWorks, 2 comments

Design für das Melodica Festival Vienna 2014

Beide Poster über meinem Bett!

Von der Entstehung der Zeichnungen für das Melodica Festival Wien habe ich schon erzählt. Vor einigen Tagen habe ich nun endlich die gedruckten Poster und Flyer bekommen!


Melodica Festival Vienna
Mi, 15. Mai 2014
Warm-up im Clash

Do 16. Mai und Fr, 17. Mai 2014
Festival im Jazzcafé Bird

Infos auf Facebook / Freiwillige Spende / #melodicafestival

Bei der Tron Records Label Night im Fluc konnte ich allerdings schon einen Blick darauf werfen und mich freuen – da gab es sie nämlich auch schon. Jetzt aber komplett und im Gegensatz zu diesem Instagram-Foto bei Tageslicht fotografiert!

Der Logo-Schriftzug ist bei allen Festivals quer durch Europa (und darüber hinaus) immer gleich. Als Textschrift habe ich die super lesbare, knuffige Supernett cn von Facetype verwendet.

Read the rest of this entry »

14.4.2014, IllustrationWorks, No comments

Osterschokoladen im Hafenjunge!

Hafen-Hasen frisch von Deck gefangen. Happy Easter!

Kleine Sweets für ein Osternest, für die Liebsten oder euch selbst – heute landen die leckeren Schokoladen der Manufaktur Leschanz im Hafenjunge! Edelbitter und Vollmilch neu aufgelegt mit zwei räudigen Hasen-Illustrationen von mir. Hafen-Hasen.


Kommt mich besuchen:
Ich stehe heute und morgen von 17–21 Uhr hinter der Bar!
Hafenjunge, Esterhazygasse 11, 1060 Wien

Vollmilch-Schokolade Edelbitter-Schokolade

Zu den Osterschokoladen 2013 – und die Monster High Edition!

10.4.2014, IllustrationWorks, No comments

Gewebte Zeichnung: Labels für den Hafenjunge

Bei meinem letzten Besuch im Hafenjunge hat eine Überraschung auf mich gewartet: Markus hat sein Kapitäns-Icon, das er auch als Logo verwendet, als gewebte Stofflabels produzieren lassen! Blitzendes cyan auf weiß. Mag ich sehr!

Hafenjunge – gewebte Annäher

Klein und doch so leuchtend: der von mir gezeichnete Kapitän

Woher die Zeichnung kommt? Ganz, ganz am Anfang haben wir im Hafenjunge alle Kaffeetassen und Untertassen bemalt – eine Serie von mir enthielt diese 6 Motive:

Super-special Tassen-Serie – da kommt das Bildchen her!

Die Illustrationen dieser Serie waren von Anfang an Ikonen, persönlich und großartig, wurden abfotografiert, nachgezeichnet und verwendet. Am allermeisten: der Hafenjunge.

(Die Tassen wiederum liegen, so weit ich weiß, gut eingepackt in einer Schachtel im Hafenjunge-Archiv. Quasi zu toll für den täglichen Gebrauch!)