6.2.2014, LecturesLove my craft, 1 comment

Formen lernen oder: was Design mit Kampfkunst verbindet

Love my craft

Ich lerne einen Kampfsport, und zugegeben, ich lerne langsam. Ich übe zu wenig (verstehen als: ich gehe ein mal pro Woche hin), um mir schnell neue Techniken anzueignen. Dennoch gibt es wenig, das mir mehr gute Laune bereitet als mein wöchentliches Wing Chun Training. Ich bin dabei meine Ausreden zu vergessen, warum ich nicht öfter hingehen kann. Und wenn ich zurückdenke, wo ich begonnen habe, so ist doch einiges selbstverständlich geworden und es motiviert, weiterzulernen.

Ein zentrales Element beim Wing Chun sind Formen. In diesen festen Abläufen sind viele Techniken enthalten, als Grundideen der Bewegungen. Der Grund, warum ich das erzähle ist, dass gestern unser Trainer großartiges dazu gesagt hat – Weisheit und Zielsetzung, die nicht nur für das Lernen einer Kampfkunst gilt:

«Von der Form zur Formlosigkeit»

Zuerst bewegt man sich in einem Gefüge, hält sich an Regeln, versucht diese zu verinnerlichen und ihnen möglichst *richtig* zu folgen. Wenn man sich sicher fühlt – und das ist das Ziel – lässt man diese hinter sich, und die angestrengte Präzision weicht der Leichtigkeit, einem Fluss.

Read the rest of this entry »

30.8.2013, LecturesLove my craft, 2 comments

Schriften im Web & mein «Best of Fontsquirrel»

Love my craft

Ich habe im Sommersemester meinen Grafik-Studenten eine Liste meiner liebsten freien Schriften versprochen – und möchte gerne die Gelegenheit nutzen, ein wenig etwas zu Schriften zu erzählen und im Anschluss meine Favoriten vorstellen.

Read the rest of this entry »