Über Schrift

Grafik 1

Von Elvira Stein / @elvirastein

Grundlagen

Text haben zwei Informationsebenen:

Inhalt = sachlich
Schriftgestalt = ästhetisch

Die/der Leser*in erfassen beide Ebenen gemeinsam.

Wie entsteht Text?

Zeichen → Worte → Zeilen → Absätze

Zeichen(-folgen) und die Leerräume dazwischen
vermitteln Information und strukturieren Texte

+ gestalterische Qualität

Der Einsatz von Schriften unterliegt unterschiedlichen Anforderungen: lesen und hervorheben.

Eine gute Schrift ist eine für den Zweck passende Schrift.

Leseschriften

  • gleichmäßiges Schriftbild
  • in kleinen Schriftgrößen gut lesbar
  • leicht zu erfassen

Beim Lesen werden ganze Wortgruppen
und nicht einzelne Wörter erfasst.

Auszeichnungsschriften

  • auffällig
  • ungewöhnliche Buchstabenformen
  • dürfen Brüche erzeugen
  • werden nur für kurze Texte verwendet!

Lignette von Facetype

Schriften erkennen

Serif

Serifenschriften

Slab Serif

Serifenbetonte Schriften oder Egyptienne

Sans Serif

Serifenlose Schriften

Blackletter

Gebrochene Schriften oder Frakturschriften

Script

Schreib- und Handschriften

Weitere Kategorien:

Pi & Symbol
Non-Latin

Textsatz

Innerhalb jeder Schriftfamilie gibt es
verschiedene Schriftschnitte.

Zum Beispiel:

regular • light • italic • book • extended • compressed
bold • condensed • heavy • black • compressed

Der Grundschnitt ist regular oder roman. Die kursive Schreibung leitet sich von der Handschrift ab, ist enger, dynamischer.

Auszeichnungen

  • inhaltliche Einheiten bilden
  • wichtige Textstellen hervorheben
  • Kontrast zum normalen Schriftbild erzeugen

😍 😍 😍

😖

(Es gibt auch Zuviel an Hervorhebung.)

😱

Inhaltliche Hierarchie
=
mit Typografie sichtbar machen

Kontrast!

Klar unterscheidbare Schriftgrößen, Schriftstile und Schriftarten verwenden:

z.B. bei Schriftschnitten einen überspringen
und light und bold oder regular und black kombinieren

Wie erhalten Schriften ihr gleichmäßiges Gesamtbild?

Durch Täuschung.

Auch die Schriftgröße ist trügerisch.

Wie groß eine Schrift wirkt, hängt von der x-Höhe ab:

Richtwerte?

Konsultationsgrößen 6–8 pt
Lesegrößen 9–12 pt
Schaugrößen 12–48 pt

Hinweise für guten Satz

Laufweite

Bei Kleinbuchstaben oder gemischtem Satz wird die Laufweite nicht verändert. Bei Versalsatz wird der Abstand zwischen den Zeichen erhöht.

Zeilenabstand

  • Richtwert: mind. Schriftgröße × 1,25
  • zu geringer Zeilenabstand: schlecht lesbar
  • zu weiter Zeilenabstand: kein Zusammenhalt

Absätze

  • Einzug der ersten Zeile
  • Leerzeile = Abstand nach dem Absatz
  • Initial

Kurzer Strich

Langer Strich

Anführungszeichen

Apostroph

Links

Aufgabe:
Typografisches Plakat

  • Gestaltungsmittel: «Nur» Schrift, Farbe, Größen, Anordnung, Proportionen, Kontraste
  • Mit Schrift, Größe und Position der Texte zueinander experimentieren!
  • Format: A3 Hochformat
  • Bitte beim nächsten Mal ausgedruckt mitbringen!

Danke! 💕