1.4.2011, Mistress Diary

mistress und der stand der dinge (I)

(es ist zeit für neuigkeiten. ändert sich eigentlich viel? mistress weiß nicht genau.

das grafikmachen. das unterrichten. das zeichnen. ihr junge ♥. das in-wien-sein. hafenjunge-helfen und rumhängen. konzertegehen. die freunde, auch wenns manchmal scheint, sie würden weniger. vieleicht ziehen sie auch einfach nur weg. oder mistress geht zuwenig raus.

sie hat also immer noch ihre 2 + 2 halbe jobs. den bei tina frank, als grafikerin und, nunja «goldschatz». das heißt, mistress füttert auch mal die katzen.

apropos katzen: immer wieder hüten mistress und der junge auch rudi, die gastkatze. jung, verspielt, eifersüchtig wenn andere knutschen, und haarig. aber entzückend.

wenn zuviel zu tun ist, wir mistress oft schon von vornherein erschöpft. wenn zuviele möglichkeiten sind, auch.)

Leave a Reply