11.11.2020, IllustrationVienna, No comments

Vertagt: das Melodica Festival Wien 2020

Es war knapp. Es wäre das einzige Melodica Festival heuer gewesen, europaweit, weltweit. Ende Oktober beschlossen wir: wir machens. Wir haben das Programm von zwei Tagen auf einen reduziert, die Sitzordnung adaptiert, mit Maskentragen gerechnet, den ganzen notwendigen Klimbim – doch dann kam doch Lockdown Nummer Zwei dazwischen. Überrascht waren wir nicht, schade finden wirs natürlich schon.

Gespielt hätten am 7. November: OSKA, Rambo Rambo Rambo, Anna Mabo, Angela Aux (D), Bryan Benner sowie Ian Fisher. Danke dem 18. Bezirk für die Förderzusage.

Ein paar Fotos der Zeichnung, die ich für das heurige Festival gemacht hab – und damit auch ein Sneak Peak auf das Artwork vom nächsten Festival. Wir sehen uns nächstes Jahr ♥

30.10.2020, LetteringVienna, No comments

Making of: Joseph Brot in Währing

Vor zwei Tagen war ich zum Handlettern da, seit heute ist offen: der neue Standort von Joseph Brot im 18. Bezirk Wiens, gleich unterhalb des Kutschkermarkts. Während ich seelenruhig schrieb wurde noch gemalt, geputzt, die Kaffeemaschine eingerichtet – Baustellentrubel galore. Herzlichen Glückwunsch und danke für die Fotos! ♥

Joseph Brot Währing – Elvira beim Handschreiben

Joseph Brot Währing – Elvira beim Handschreiben

Joseph Brot Währing – die Kreidetafel mit den Broten

Joseph Brot Währing – Elvira beim Handschreiben

Alle Photos: (c) Joseph Brot

3.11.2019, SketchbookVienna, No comments

Corporate Design des Bundes

Wo ich die letzten eineinhalb Jahre war? Viel im Bundeskanzleramt.

Ich habe mit meinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Referat I/12/c – Grafik und Corporate Design unter der Leitung von Thomas Eder am Corporate Design des Bundes gearbeitet: Das Aufgabenspektrum reicht von der in Österreich erstmaligen Vereinheitlichung der Logos (seit der Präsentation im Mai 2018 haben wir über 200 Logos ausgeliefert), einem Gestaltungssystem für den öffentlichkeitswirksamen Auftritt, bis zu einem gemeinsamen Design für die Webseiten des Bundeskanzleramts und der Bundesministerien.

Als entwerfende Gestalterin und Artdirektorin des Projekts* habe ich die Fäden zusammengehalten, sehr viel kommuniziert und vermittelt, Vorlagen erstellt (und in InDesign ein neues Level an Skills und Nerdtum erreicht) und nehme seitdem in großartiger Zusammenarbeit und mit viel Vertrauen und Unterstützung viele kleine und größere Aufgaben in diesem Projekt wahr.

Als erste neue Ressort-Webseite ging bundeskanzleramt.gv.at im Juni online, es folgten bmdw.gv.at und bmoeds.gv.at. Vor wenigen Tagen ging die Webseite des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung als vierte im „Bundes-CMS“ online. Das Portal oesterreich.gv.at baut ebenfalls auf dem Design und derselben technischen Basis auf und launchte im März.

Das von mir entwickelte Webdesign ermöglicht eine gewisse Individualisierung und schafft gleichzeitig eine einheitliche Struktur. Damit wird für die Bürgerinnen und Bürger die Orientierung auf den Webseiten des Bundes einfacher. Anhand der bisher gelaunchten Seiten sieht man, dass das Konzept aufgeht – und ich freue mich sehr.

Das Entwickeln der Basis, von nachvollziehbaren Prinzipien, Elementen und Vorlagen, die als Ausgangspunkt für unterschiedliche Anwendungen und Inhalte dienen und verwendbar für andere Gestalterinnen und Gestalter sind, ist für mich einer der spannendsten Aspekte an meiner Aufgabe.

Der Styleguide ist online zugänglich und fasst die Prinzipien des Designs, die zentralen Gestaltungelemente und alle Produkte, die wir als Vorlagen zur Verfügung stellen, zusammen.

* Der Hergang? Aus einer Reihe von Logo-Vorschlägen, die das Team „Grafik & Design“ im Bundeskanzleramt Anfang 2018 erarbeitet hat, wurde mein Entwurf weiterverfolgt und zur Grundlage des Corporate Design.

18.2.2019, LetteringVienna, No comments

Wiener Theater Schnitzlerei

Eine wilde und unterhaltsame Kombination aus Rätsel lösen und Theater spielen – Margit Mezgolich, Petra Strasser und Christian Kohlhofer begeistern damit ein Publikum von 6 Jahren aufwärts.

Genauso lebendig sind die Flyer, die ich gestaltet habe. Handlettering inklusive. Ab April gibt das zweite Abenteuer der Wiener Theater Schnitzlerei: «Ein sehr rätselhaftes Ding». Empfehlung!

18.2.2019, IllustrationVienna, No comments

Melodica Festival Vienna – Edition 2019

Ende Jänner luden wir erneut zum Melodica Festival ein, dem vierten in Wien, dem zweiten im Konzertcafé Schmid Hansl. Das seit unserem letzten Besuch dort neu übernommen wurde, wodurch das Interieur ein bisschen aufgeräumter wirkt, aber immer noch gemütlich genug.

Während Veranstaltungs-Werbung ohne Social Media kaum mehr denkbar ist, freu ich mich jedesmal, Flyer und Poster in der Hand zu halten – vor allem, wenn sie so schön geworden sind wie diese.

Die zwei Charaktere begleiten uns von Anfang an – hier gehts zu den früheren Artworks: 2017 / 2016 / 2014.

11.2.2019, LetteringVienna, No comments

Lettering für die Taco Tante

Da, wo vorher das Mundart war, gleich ums Eck vom Bettelstudent in Wiens erstem Bezirk, ist die Taco Tante eingezogen und strahlt mit ihrer farbenfrohen Fassade in den mittelgrauen Februar. Es braucht aber mehr, um mich vom Handschreiben abzuhalten, und so hat die Tante heute ein Lettering bekommen. So sehr ich schwarz und weiß (Blackbloard-Lettering 4ever!) liebe, mit Pink schreiben hat sehr Spaß gemacht.

27.7.2018, IllustrationLetteringVienna, No comments

Musikfestival der Österreichischen Gesellschaft für Public Health

Die Österreichische Gesellschaft für Public Health veranstaltete ein Musikfestival – und ich erhielt den Auftrag und die wunderbare Gelegenheit, einen Flyer dafür zu gestalten. Gestern bekam ich die gedruckten Postkarten für mein Archiv, und freute mich riesig! ♥

Making of

Tusche und Wasserfarben für die Illustration …

… und Handschrift mit Tusche (und eine erste Skizze für die Zeichnung)

26.7.2018, IllustrationLetteringVienna, No comments

Esterhazygassenfest 2018

Die Esterhazygasse hatte ich erst übersehen (vor 2010, that is), dann war sie mit dem Hafenjunge und den ganzen tollen Menschen in der Nachbarschaft ein Zuhause. Im letzten halben Jahr hat sich dort einiges Neues getan – das Esterhazygassenfest in der 8. Auflage gab es Anfang Juni jedoch unverändert und weiterhin mit meinem Design, auch heuer in neue Farben getaucht ♥

Danke TAG und Miranda fürs Organisieren!

PS: Die Cousines Like Shit sind super. Wenn ihr Gelegenheit habt sie live zu sehen, go go go!

13.3.2018, IllustrationVienna, No comments

Limitierte Druckedition: Holly und Coco Vivi neu aufgelegt

Mit den Druckklischees der Letterpress entstand diese Kleinauflage an Prints: 10 Karten mit dem Motiv Holly, 5 mit meinem Trademark-Charakter Coco Vivi! Die Karten sind im Format A6, nummeriert und signiert und können per unter Angabe von Motiv und Nummer bei mir reserviert werden ♥

Limitierter Print A6
EUR 12 inkl. USt. (Porto für EU: EUR 2)
Rahmen nicht inklusive.

18.12.2017, LetteringVienna, No comments

Lettering für Joseph Brot’s Bagelmanufaktur

Im Herbst eröffnete in der Führichgasse in Wien gleich hinter Oper und Albertina der fünfte Standort von Joseph Brot. Das Ecklokal hat nach dem Umbau wunderbar hohe Fenster und eine bemerkenswerte Architektur. Drin gibt es Bagelvariationen (schon verkostet: nicht günstig, aber sau lecker!), das bewährt gute Brot und einen kleinen Café-Bereich.

Vervollständigt wird der Shop durch mein Hand-Lettering, klassisch weiß auf schwarzen Tafeln, sowohl innen, als auch außen – und ich freue mich sehr über diese Fortführung unserer Zusammenarbeit. Danke ♥

19.9.2017, LetteringVienna, No comments

Pinselschrift für das Mundart

Handlettering No guts. No glory. im Barbereich

Gleich nach dem Urlaub bekam ich letzte Woche den Auftrag zu dieser Beschriftung, die mir viel Spaß gemacht hat: mit Pinsel und dunkelgrauer Acrylfarbe durfte ich in den Räumen der neueröffneten Bar Mundart im ersten Wiener Bezirk zwei Zitate an die Wände lettern.

Vielen Dank für die unkomplizierte und tolle Zusammenarbeit!

No guts. No Glory.

Elvira schreibt an der Wand

No legend. No story. Making of

Der Raum, das Gemälde und mein Lettering.

No legend. No story. Handlettering

So sieht es durch den Eingangsbereich aus

9.8.2017, LetteringVienna, No comments

Handlettering die Zweite: Restaurant Stadtboden

Schnörkel für das Original Wiener Schnitzel.

Zum bereits zweiten Mal wurde ich von der Brasserie Stadtboden im ersten Wiener Bezirk für Letterings beauftragt. Diesmal entstand die schöne Außentafel, die das «Original Wiener Schnitzel» bewirbt.

Die ganze Tafel im Stadtboden. Wiener Schnitzel für die Touristen!

Detail der großen Tafel.

Die Gelegenheit haben wir genutzt, um die Innentafeln – die ich vor zwei Jahren gestaltet habe – zu aktualisieren.

Yay. Neu. McDreamy.

Ein neuer Schriftzug für die Pommes.

Danke!